Dad’s Wardrobe

14/12/2015

wildheart

Was man nicht alles im Papas Kleiderschrank findet, diesen Beanie habe ich mir direkt geschnappt als ich es entdeckte. Dazu trage ich eine Alpha Jacke, ein Pulli von Asos und ein weißes langes T-Shirt.

Die Jacke habe ich mir letztes Jahr gekauft, als ich über Silverster in Berlin war und jetzt ist es fast schon wieder fast Jahr vorbei! Mal wieder Zeit, alles Revue passieren zu lassen.

Wishlist

15/10/2015

mug

In genau 70 Tagen ist wieder Weihnachten! Natürlich dauert es noch ein bisschen, doch die Geschäfte verwandeln sich langsam aber sicher in einem Weihnachtswunderland. Um ehrlich zu sein bin ich eigentlich kein Weihnachtsmensch, meine Familie in Deutschland ist nicht allzu groß, Schnee gibts es auch nie an Weihnachten… Dennoch liebe ich es mit meinen Eltern und meinem Bruder am Tisch zu sitzen und das wundervolle Weihnachtsessen zu genießen! Als Kind habe ich mich natürlich immer gefreut wenn es endlich Geschenke gab, auch wenn ich meistens schon immer wusste was ich bekommen würde, doch mittlerweile ist das eigentlich kein Thema mehr. Doch ich habe mir ein paar Gedanken gemacht, mit was man mich glücklich machen könnte! Hier sind meine Top 3 Geschenkideen.

1. Erleben
Worauf ich richtig bock habe ist Quad fahren, so richtig durch Pfützen, Hügeln und durch den Dreck zu düsen!

2.Gadget
Oh mein Gott, als ich das hier entdeckt habe schrie mein Herz förmlich danach! Und zwar ein Mini-Mischpult fürs Handy! Das ist so ein super Gadget und lässt mein Technoherzen höher schlagen!

3. Accesoricces
So ein Schlagring Kaffeebecher ist schon was sehr praktisches! So kann man seine Stimmung am Morgen perfekt unterstreichen ;)

Constantly

10/09/2015

deathcap

Gestern hatte ich die Ehre mit Nicola Rehbein zu shooten – ich verfolge seine Arbeit schon seit einiger Zeit und bin ein großer Fan! Ich ergriff meine Chance, als er auf Instagram fragte, ob jemand Lust hätte auf ein Fotoshooting. Ein dufter Type, der sein Handwerk beherrscht! Schaut euch einfach seine Arbeiten auf Facebook oder auf nicolarehbein.com an.

Seit Dienstag habe ich wieder Schule, es ist Endspurt angesagt! Die letzten zwei Jahren sind so verdammt schnell rumgegangen. Es kommt mir so vor, als würde jemand ständig die Zeit schneller drehen. Ich bin jetzt 21 Jahre alt und es ist so als ob ich erst gestern davon geträumt hätte endlich Erwachsen zu sein. Nun bin ich es, mehr oder weniger. Das kleine Kind im Kopf ist verschwunden aber im Herzen geblieben. Es gibt keine Mama mehr die jeden Abend leckeres Essen kocht. Kein Papa mehr, der mal wieder etwas reparieren muss, weil man schon wieder die Jalousie rausgerissen hat. Jetzt heißt es selber einkaufen gehen, kochen, den Haushalt schmeißen. Kurz gesagt: die Verantwortung selber tragen. Aber ich war schon immer ein Nestflüchter, deshalb fallen mir diese Aufgaben sehr leicht. Es ist so schön!

Dennoch wünsche ich mir manchmal die Zeit könnte ein bisschen langsamer vergehen, die Tage länger und den Sommer für immer!

deathcap5

Hut&T-Shirt: Asos, Hose: Cheap Monday, Schuhe: VANS

deathcap1

deathcap3

deathcap8

deathcap4

deathcap7

deathcap6

Tags

Feel

24/08/2015

Vor ungefähr einem Monat war ich irgendwo zwischen Berlin,Leipzig und Dresden auf dem Feel Festival. Es war ein wirklich schönes Wochenende, fernab von der Gesellschaft, Kommerz und Hass. Stattdessen umgeben von ganz viel Glitzer, Liebe, Bier, den besten Freunden und natürlich: gute Techno Musik!

Als wir das Gelände erkundeten, haben wir dabei diese Fotos am Strand gemacht. Wart ihr diesen Sommer auf einem Festival? Welche Musikrichtung auf einem Festival hört ihr am liebsten?
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Festival Sommer!!!

feel1

feel3

feel4

feel5

h e y

31/07/2015

dance1

Ich habe jetzt seit gut einer Woche Sommerferien, endlich! Die letzten Ferien die ich hatte, waren die Weihnachtsferien, da wir über die Frühlingsferien ein Praktikum absolvieren mussten. Ihr könnt euch glaub ich vorstellen wie sehr ich die gebraucht habe! Ach und seit einem Monat wohne ich nun in meiner eigenen Wohnung. Es ist einfach super, genau so wie ich es mir vorgestellt habe. Doch dazu bald mehr…

Dieses Outfit habe ich Fotografiert als ich in Antwerpen war, da gab es diese coole Seitengasse mit ganz viel Graffitis. Natürlich musste ich mich davor stellen und rum-blödeln ;)

dance2

T-Shirt: P&C, Hose: River Island, Schuhe: VANS

Tags

Antwerp

14/07/2015

antwerp1

Vor 2 Wochen besuchte ich mit meiner Schulklasse die Stadt Antwerpen in Belgien. Nach einer sechs stündigen langen Busfahrt erreichten wir die alte, dennoch moderne Stadt. Die Architektur in Antwerpen ist bunt gemischt, alte Gebäuden neben modernen Bauten. Wunderschöne kleine und enge Gassen, über 100 Meter hohe Kirchtürme, dessen riesigen Uhren mit Gold verziert sind. Die Stadt hat eine lange Geschichte hinter sich, das ist nicht zu übersehen! Als wir die Jugendherberge erreicht haben, welches mitten in der Stadt war spiegelte sich die künstlerische Ader, die Liebe zur Ästhetik dieser Stadt wieder. Es war ein modernes Gebäude im Industrial-Look. Keine Farben, massiver Beton und eine schwarze und graue Inneneinrichtung.

antwerp3

antwerp2

Am ersten Tag hatten wir bis zum Abendessen Freizeit, also erkundeten wir die Stadt auf eigene Faust. Jedes kleine Gässchen, die Parks, die Läden – alle strahlten eine besondere entspannte Atmosphäre aus. Doch nicht nur die Stadt, auch die Menschen dieser Stadt haben mindesten genau so viel Stil! Es ist kaum zu übersehen, dass die Mode in Antwerpen allgegenwärtig ist!

Wenn man an eine Modestadt denkt, kommen einem zuerst immer London, Mailand oder Paris in den Sinn. Doch „the City“, so wie die Einwohner Antwerpen es gerne nennen, ist bei Insidern der Modeszene bekannt und geschätzt. Große Namen wie Dries Van Noten oder die Antwerp Six haben die Mode in dieser Stadt revolutioniert. Auch sind hier zwei große Modeschulen.

Am zweiten Tag unternahmen wir ein Mode-Spaziergang: uns wurden die wichtigsten Designer gezeigt, die schönsten Straßen und natürlich bekamen wir die Geschichte der Stadt zu hören. Wir waren anschließend noch im Museum für Mode, in dem zurzeit eine Ausstellung von Dries Van Noten zu sehen ist. Es ist ein wunderschönes Museum mit einer noch wundervolleren Ausstellung!

antwerp5

antwerp4

Die nächsten Tage waren wir noch am Strand in Zeebrugges. Es war mal wieder ein schönes befreiendes Gefühl den Horizont zu sehen, den Sand zwischen den Füßen zu spüren und die einzigartige Atmosphäre zu fühlen. Wir besuchten auch den Venedig des Nordens, Brügge. Eine schöne kleine Stadt mit Kanälen und tollen Häuser. Dennoch war die Stadt von Touristen überfüllt, was in Antwerpen überhaupt nicht so wahr!

Ich habe mich so wohl gefühlt, mein Grinsen und Staunen wollte gar nicht mehr verschwinden! Bis zum nächsten mal Antwerp!